Hamam, Sauna & Spa -
Wissenswertes für Wellnessliebhaber

RHASSOUL

Mineraltonerde aus dem Atlas-Gebirge

Rhassoul

Rhassoul – Mineraltonerde aus dem Atlasgebirge

Rhassoul – Eine alte Tradition aus Nordafrika
Das Wort Rhassoul stammt aus dem Arabischen und heißt übersetzt „waschen“.

Bereits seit vielen Jahrhunderten wird die schwarzbraune Mineraltonerde im marokkanischen Atlas-Gebirge abgebaut und von den Einheimischen sowohl zur traditionellen Heilkunst als auch zur natürlichen Waschung des Körpers und der Haare verwendet.

Wie das Wort Mineralerde schon verrät, besteht Rhassoul hauptsächlich aus natürlichen Mineralien wie Magnesium, Calcium, Silizium und Eisen und ist frei von sämtlichen chemischen Zusatzstoffen. Daher eignet sich die Behandlung mit Rhassoul besonders für Allergiker oder Menschen mit Hautproblemen, da Rhassoul vor allem für seine pflegende, peelende und entzündungshemmende Wirkung bekannt ist und den natürlichen Schutzmantel der Haut bzw. Kopfhaut nicht angreift. Lediglich kleine Hautschüppchen werden gebunden und sanft beim Abwaschen entfernt.

Wie rühre ich die Rhassoul-Tonerde an?

Vom Pulver zur fertigen Rhassoul-Paste

Da das „echte“ Rhassoul vor allem in Pulverform angeboten wird, muss es vor der Anwendung angerührt werden. Dazu vermengt man etwa 3-4 Esslöffel Pulver (je nach Belieben) mit lauwarmem Wasser bis sich beides gut vermischt hat und eine homogene Paste entstanden ist. Das Mischverhältnis ist etwa  1 (Pulver) : 2,5 (Wasser).

Alternativ kann das Rhassoul-Pulver auch mit lauwarmer Milch angerührt werden, die als zusätzlicher Feuchtigkeitsspender dient. Hier ist das Mischverhältnis 1 (Pulver) : 4 (Milch). Ätherische Öle aus biologischem Anbau (s. Bioduftöle)  verleihen der Paste je nach Belieben einen blumigen oder erfischenden Duft. Auch flüssiger Honig kann der Paste in kleiner Dosierung beigemengt werden (s. Saunahonig).
Anschließend trägt man die Paste auf den Körper auf und lässt sie nach Belieben einwirken, damit sich die Mineralien voll entfalten können. Danach wird die Paste mit lauwarmem Wasser abgewaschen, wobei die Haut noch einmal zusätzlich sanft gepeelt wird.
Bei regelmäßiger Anwendung verfeinert Rhassoul nach und nach das Hautbild und lässt die Haut feinporiger aussehen.

Hinweis:

Die Rhassoul-Paste sollte nicht zur Wäsche von chemisch-gefärbtem Haaren eingesetzt werden, da die Mineralien die schon aufgeraute Struktur des Haares zusätzlich angreifen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.